Heilkundezentrum Rostock
Seminare, Einzelbehandlung, Therapien, Vorträge, Weiterbildung und Prävention, Ganzheitliche Medizin in Rostock, Coaching, Yoga, Autogenes Training, Stressbewältigung, Meditation, Familienstellen, Hypnose, Physiotherapie

Mystic Rose Meditation

mit Hugo Hasse

Die Mystic Rose Meditation ist eine aktive Meditation, bei der man sich selbst jeden Moment neu begegnet.
In diesem ursprünglich 3-wöchigen Prozess werden alte, blockierte Energien befreit und das Leben erneuert. Es entsteht Raum für Stille.Rose

Sie ist ein energetischer Prozess, der den bewussten, bewertenden Verstand umgeht.
Die Teilnehmer verbinden sich direkt mit ihrer eigenen Energie, ohne dass der Meditationsleiter dabei eingreift.

Rose

Wir haben das Leben mit seinen verschiedenen Ausdrucksformen oft über unser ganzes Leben hinweg unterdrückt, unser Lachen und unsere Schmerzen und Traurigkeit. Dadurch, dass wir uns wieder erlauben, wir selbst zu sein, gewinnen wir unsere vollständige, geheilte und ursprüngliche Identität für uns.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Nutzen Sie dazu bitte unsere Kontaktseite.

Termine: auf Anfrage

weitere Informationen zu den Meditationskursen von Hugo Hasse finden Sie auf www.hugo-hasse.de.

 

Anleitung zur Mystic Rose Meditation

Lachen

Am Samstag ist der Fokus auf dem Lachen. 3 Stunden lang lache einfach ohne Grund. Gib in jedem Moment deine Energie dahin, loszulachen.
Außerhalb der Meditation weine nicht. Während des Tages finde, soweit dir das möglich ist, das Absurde und Lächerliche in allen Situationen.

Weinen

Am Sonntag ist der Fokus auf Tränen und Weinen, den Schmerz, Verletzungen und Traurigkeit zulassen. Während der 3 Stunden richte deine Aufmerksamkeit auf diese Tiefen, diese alten Wunden, und erlaube den Tränen, hochzusteigen.
Während des Tages lache nicht außerhalb dieser Meditation. Man braucht keine Traurigkeit vorheucheln, doch suche Situationen – entweder für dich alleine oder mit anderen – wo du mit diesem verletzlichen, empfindsamen Gefühl in dir in Berührung sein kannst.

Stille

Die dritte Phase ist Stille – die Gelegenheit, in einen gelösten Zustand von Meditation einzutauchen. Alle Emotionen bewegen sich darin und werden wahrgenommen, wie sie sich verändern, ohne dass an ihnen teilgenommen wird. Nach dem starken Reinigungsprozess der beiden Tage, wird hier der Energie erlaubt, sich zu setzen und Raum für Neues zu erschaffen.