Ambulante Fastenwoche im Heilkundezentrum Rostock mit
Dr. med. Susanne Kreft & Hugo Hasse

Beim Fasten entziehen wir uns dem Überangebot von Nahrung, aber auch von anderen Reizen. Dieser Verzicht setzt Kräfte für körperliche, seelische und geistige Entfaltung frei. Dieser Klärungsprozess führt häufig zu überraschenden, wertvollen und heilsamen Erkenntnissen.

Wir begleiten Sie in Ihrem persönlichen Fastenprogramm (Heilfasten, Basenfasten), welches individuell auf Ihre Bedürfnisse und Ihren Tagesablauf ausgerichtet ist, geben Ihnen wertvolle Hinweise während der Fastenzeit und bieten Ihnen ein entspanntes und stressreduzierendes Rahmenprogramm an den Abenden im Heilkundezentrum Rostock. Sie haben die Möglichkeit, die Angebote des Heilkundezentrums, beispielweise Meditationen, Körper-Geist-Fitness und “Mit Liebe heilen” zu nutzen.

Auch in der Nachfastenzeit stehen wir Ihnen zur Verfügung. Empfehlenswert ist es, während der Woche aus dem Arbeitsalltag auszusteigen, jedoch können wir Ihre Fastenwoche auch in einem persönlichen Gespräch besprechen und gestalten.


Dieser Kurs ist aufgrund der aktuellen Situation voraussichtlich online zu absolvieren. Bitte melden Sie sich an!

Neben abendlichen Zoom-Meetings und Online-Meditationen sind bei Bedarf auch persönliche Telefonate möglich. Bei gesundheitlichen Problemen kann Dr. med. Susanne Kreft in Ihrer Praxis besucht werden.


Termin: 11.03. – 18.03.2021


Aufbau einer ambulanten Fastenkur:

Eine ambulante Fastengruppe trifft sich zum gemeinsamen Essen des traditionellen letzten Apfels vor einer Fastenzeit. Häufig sind die Abendstunden dafür geeignet. Hier erhalten Sie auch alle Informationen zum Ablauf und den weiteren Treffen. Je nach Angebot sehen Sie sich während der Woche vielleicht 3 – 5 Mal, um den Fastenprozess durch geeignete Übungen (Entspannung, Meditation, Stressbewältigung) zu begleiten. Hier ist auch immer Raum für Fragen oder Probleme, die sich in den Krisenzeiten einstellen können. Ihr Therapeut oder Arzt wird sich an diesen Abenden für alle Fragen zur Verfügung stellen. Eine arzneiliche Unterstützung durch pflanzliche Arzneimittel, homöopathische Mittel oder Schüssler-Salze ist möglich und erleichtert den Ausscheidungs- und Reinigungsprozess.

Der Tagesablauf ist individuell zu gestalten, je nach Ihren Bedürfnissen. Sie sollten darauf achten, dass Sie ausreichend Möglichkeiten und Zeiten für Trinken, Entspannungsübungen und Bewegung an der frischen Luft einplanen. Eine nur sitzende Tätigkeit, ein hektischer Arbeitsablauf sind eher kontraproduktiv. Arbeiten, die eine volle Konzentration benötigen, wie Taxifahrer, Lehrer oder Operateur, sind nicht geeignet.

Auch für bewährte Begleitmaßnahmen wie Trockenbürsten, Atem- und Entspannungsübungen, Bäder und Bewegung an der frischen Luft sollten Sie Zeit einplanen.

Ist die Fastenzeit beendet, so genießen Sie natürlich auch den ersten Apfel wieder gemeinsam. Wichtig ist auch die Begleitung in der Nachfastenzeit, weil hier die Weichen für eine Ernährungsumstellung gestellt werden oder die vielen guten Vorsätze viel besser
in den Alltag integriert werden können. Wie viele Aufbautage nötig sind, richtet sich nach der Länge der Fastenzeit.

*Zum Abschluss erhalten Sie ein Zertifikat zur Stressbewältigung, das Sie zur teilweisen Kostenerstattung bei Ihrer Krankenkasse einreichen können.