Prävention bedeutet Gesundheitsförderung – Gesundheit erhalten und Krankheiten vermeiden

Jede/r Versicherte einer gesetzlichen Krankenkasse hat die Möglichkeit einmal im Jahr an zwei Kurse zur Gesundheitsförderung/Prävention teilzunehmen. Dabei können Kurse gewählt werden, die verschiedenen Präventionsbereichen angehören.

Vier Handlungsfelder in der Prävention:

• Bewegung
• Ernährung
• Stressbewältigung und Entspannung
• Suchtprävention


Das Ziel dieser Maßnahmen besteht in der nachhaltigen Stärkung des Gesundheitsbewusstseins der Bevölkerung. In den Entwürfen zum Präventionsgesetz sind weiterhin Qualitätsrichtlinien festgelegt, die eine Grundlage für bezuschussungsfähige Präventionskurse darstellen. Die Kosten dieser Maßnahmen werden mit bis zu 80% von den Krankenkassen über eine Rückerstattung übernommen. Diese Krankenkassenleistungen sind nach § 20 SGB V festgelegt.

In der Realisierung dieser Richtlinien sind jedoch Unterschiede zwischen den Krankenkassen in der Bezuschussungshöhe zu verzeichnen. Die Krankenkassen zahlen zwischen 60,00 € und 100,00 € pro Präventionsbereich, wobei die Mehrzahl die regelrechte Höhe von 75,00 € zurückerstattet. Eine weitere Voraussetzung für die Bezuschussung stellt die regelmäßige Teilnahme an mindestens 80% des gesamten Kursprogrammes durch die Versicherten dar. Die Teilnehmer erhalten darüber eine Bestätigung durch den/die Kursleiter, mit welcher dann der Erstattungsantrag gestellt werden kann.


Im Heilkundezentrum werden folgende bezuschussbare Präventionskurse angeboten

Zertifizierter Stressbewältigungs- und Präventionskurs
mit Dr. med. Susanne Kreft

Dieser Kurs wendet sich an alle, die sich im Stress des Alltags verloren haben. Wie soll ich Stress, alte Glaubenssätze und Urteile loslassen? Wie bringe ich mein „Gedankenkarussell” zur Ruhe? Wer bin ich ohne meine problematische Geschichte?
Der Kurs bietet Ihnen eine Möglichkeit, inneren Frieden mit den festgesetzten Gedanken und Urteilen zu machen, unter denen Sie leiden. Diese führen zu Blockaden, Stress, Schmerz und Krankheiten. Loslassen bedeutet vor allem die Öffnung für mehr, für das Leben und für Heilung. Die Arbeit mit dem Arbeitsblatt von „The work” hilft Ihnen, zu erkennen, was Sie wirklich suchen.

Termin 2021: auf Anfrage

Kursgebühr:
130,00 € (ermäßigt 110,00 €)

Kursort:
Privatpraxis für Ganzheitsmedizin,
Baleckestraße 3, 18055 Rostock

Anmeldung

 

*Sie können nach Abschluss dieses Seminars die Bescheinigung zur (Teil-) Erstattung bei Ihrer Krankenkasse einreichen. Der Preis beinhaltet eine kostenfreie/-günstige Nachbetreuung oder eine Wiederholung.

Weitere Informationen und Anmeldung auf der Praxisseite von Frau Dr. med. Susanne Kreft


Zertifizierter Präventionskurs Autogenes Training
mit Dr. med. Susanne Kreft

Autogenes Training ist eine Methode der konzentrativen Selbstentspannung zum Erreichen einer vertieften Ruhe. Es ist zudem eine gute Basis für eine nachhaltige Selbstregulation und Selbstheilung bei körperlichen Problemen und Krankheiten. Lernen Sie diese einfache Entspannungsmethode zur Stressbewältigung, zur Unterstützung im Krankheitsgeschehen, zur wirksamen Prävention oder um mehr Bewusstheit in Ihr Leben zu bringen.

 

Neuer Kursbeginn: 04.02.2021
(jeweils 8 Kurseinheiten)

Termin: donnerstags,
19:00 – 20:30 Uhr

Gebühr: 130,00 € (ermäßigt 110,00 €)

Kursort: Heilkundezentrum Rostock, Dehmelstraße 23, 18055 Rostock

                                                                   Anmeldung

*Sie können nach Abschluss dieses Seminars die Bescheinigung zur (Teil-) Erstattung bei Ihrer Krankenkasse einreichen. Der Preis beinhaltet eine kostenfreie/-günstige Nachbetreuung oder eine Wiederholung.

Weitere Informationen und Anmeldung auf der Praxisseite von Frau Dr. med. Susanne Kreft


Zertifizierter Präventionskurs Autogenes Training
mit Antje Röttger-Kiesendahl

Antje Röttger-Kiesendahl ist Diplom-Pädagogin und Entspannungspädagogin und seit 2003 zertifizierte Kursleiterin für Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxtion. Nach Beendigung eines Kurses sind Sie in der Lage, aus sich selbst heraus Entspannung entstehen zu lassen. Gelernt wird in kleinen Gruppen (5 – 7 Teilnehmer) und lockerer Atmosphäre, damit ein intensiver Austausch möglich ist.

 

Weitere Angebote, die nicht von allen Krankenkassen unterstützt werden:

Suchtprävention, Entspannung (Meditation, Pilates, „The work“), Bewegung, Qigong und Ernährungsberatung.

*Alle unsere Angebote kombinieren häufig mehrere Handlungsfelder und sind grundsätzlich auf eine „artgerechtere Menschenhaltung“ und damit auf Prävention und Selbstwirksamkeit ausgerichtet.


Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung!